Island & Fans erobern Europa

Nun ist der Sensationslauf gestoppt. Nachdem die Isländer in der Gruppenphase ungeschlagen blieben und hinter Ungarn aber noch vor Portugal und Österreich in Gruppe F auf dem zweiten Platz landeten, schlugen sie ihm Achtelfinale überraschend England mit 2:1. Im Viertelfinale war für Island dann Endstation. Gegen Frankreich gerieten die Wikinger früh in Rückstand und lagen zur Pause 0:4 zurück. Dank zweier Tore in der zweiten Hälfte wurde es noch ein halbwegs versöhnlicher Abend für das Team, das sich mit einem 2:5 aus dem Turnier verabschiedete.

Neben den isländischen Kickern, die bei allen fünf Spielen mit der selben Aufstellung spielten, haben vor allem auch die Fans die Herzen Europas im Sturm erobert. Bis zu 30.000 Anhänger unterstützten ihre Mannschaft in den EM Stadien. Zum Vergleich: Island hat rund 330.000 Einwohner. Besonders beeindruckend war dabei der spezielle Anfeuerungsruf der Fans. Aber seht selbst.

Sportnews TV.